Blutmond mit anschließendem Blutrausch

Du brauchst Hilfe oder willst Funktionen ausprobieren?
Benutzeravatar
Globalplayer
Lichtograf/in
Beiträge: 274
Registriert: Do 1. Jan 2015, 17:05
Kamera/s: D300s; D800e; Sony RX 100 M3
Objektive: Eine handvoll ausschließlich Nikkore das 3 er Set, dann noch 50 f1,4 G; 60 Macro f 2,8 D; 105 f2,8 G 35 f1,8 G dann noch ein Sigma 150 - 600 f 5 - 6,3
Bildbearbeitung: Adobe Photoshop CC Capture NX D

https://www.fotocommunity.de/user_photos/1533398
Wohnort: Moers
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Blutmond mit anschließendem Blutrausch

Ungelesener Beitrag von Globalplayer » Mo 21. Jan 2019, 09:33

Ich stehe kurz vor einem Blutrausch !! :-(((( :fahne

Da stehe ich extra um 4:00h auf um den Blutmond zu fotografieren, was ich dann auch gut 100 mal gemacht habe mit dem Erfolg das nicht ein Foto scharf ist.

Ich habe auf ISO 100 mit 4 - 15 Sek belichtung f 6,7 - 11 in der Regel aber f8 und 2 Sek Spiegelvorauslösung auf Stativ mit Fernauslöser nur Fotos mit Bewegungsunschärfe fertig gebracht.
Scharfstellung manuel, Belichtung und Blende auch manuel. Kamera d800e Objektiv Sigma 150 - 600 f 5-6,3 DG und ein paar Fotos mit einem Nikon 70-200 f2,8

Was habe ich falsch gemacht
Gruß vom Niederrhein
Paul (Globalplayer)

Hompage :www.psko.de

An einem Bild sind immer 2 Leute beteiligt, der Fotograf und der Betrachter.
Kritik ist gewünscht

Benutzeravatar
Markus
Wohnt hier
Beiträge: 7578
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 18:14
Kamera/s:
Objektive:
Bildbearbeitung:
Wohnort: Suppingen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Blutmond mit anschließendem Blutrausch

Ungelesener Beitrag von Markus » Mo 21. Jan 2019, 12:52

Zeig mal ein paar Nefs, dann lässt sich vielleicht was dazu sagen.
Mit lichtografischem Grüßle - Markus
 

Benutzeravatar
eulecasper
Lichtograf/in
Beiträge: 1342
Registriert: Do 31. Jul 2014, 16:01
Kamera/s: ja
Objektive: ja
Bildbearbeitung: ja
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Blutmond mit anschließendem Blutrausch

Ungelesener Beitrag von eulecasper » Mo 21. Jan 2019, 13:56

 
Moin Paul,
vom stabilen Stativ aus sollte die Belichtungszeit 1/30 s möglichst nicht überschreiten (dann lieber ISO erhöhen oder Blende weiter auf).
Freihand liegt die Grenze ca bei 1/125 s. (Natürlich alles in Abhängigkeit von der genutzten Brennweite des Objektives. Je größer die Brennweite, desto kürzer die Belichtung.).
Bewegungsunschärfe ist sonst nicht zu vermeiden.
Beim sogenannten Blutmond während einer totalen Mondfinsternis kann das schon zu Problemen führen. Im Gegensatz zum "normalen" Vollmond kommt relativ wenig Licht beim Objektiv an.
Ich taste mich immer durch Belichtungsreihen an ein möglichst gutes Ergebnis heran.
Viel Gruß
Klaus


Bild         Bild

Benutzeravatar
Globalplayer
Lichtograf/in
Beiträge: 274
Registriert: Do 1. Jan 2015, 17:05
Kamera/s: D300s; D800e; Sony RX 100 M3
Objektive: Eine handvoll ausschließlich Nikkore das 3 er Set, dann noch 50 f1,4 G; 60 Macro f 2,8 D; 105 f2,8 G 35 f1,8 G dann noch ein Sigma 150 - 600 f 5 - 6,3
Bildbearbeitung: Adobe Photoshop CC Capture NX D

https://www.fotocommunity.de/user_photos/1533398
Wohnort: Moers
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blutmond mit anschließendem Blutrausch

Ungelesener Beitrag von Globalplayer » Mo 21. Jan 2019, 14:47

Deffinitiv zu lange Belichtet, :trost
Ich wollte mal wieder besonders schlau sein mit Iso soweit als möglich runter :gruebel
Nachtaufnahmen mache ich eigentlich immer so, nur Häuser, Brücken etc. bewegen sich nicht, nicht mal langsam :base
Gruß vom Niederrhein
Paul (Globalplayer)

Hompage :www.psko.de

An einem Bild sind immer 2 Leute beteiligt, der Fotograf und der Betrachter.
Kritik ist gewünscht

Benutzeravatar
Globalplayer
Lichtograf/in
Beiträge: 274
Registriert: Do 1. Jan 2015, 17:05
Kamera/s: D300s; D800e; Sony RX 100 M3
Objektive: Eine handvoll ausschließlich Nikkore das 3 er Set, dann noch 50 f1,4 G; 60 Macro f 2,8 D; 105 f2,8 G 35 f1,8 G dann noch ein Sigma 150 - 600 f 5 - 6,3
Bildbearbeitung: Adobe Photoshop CC Capture NX D

https://www.fotocommunity.de/user_photos/1533398
Wohnort: Moers
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blutmond mit anschließendem Blutrausch

Ungelesener Beitrag von Globalplayer » Mo 21. Jan 2019, 17:41

Der Mond um 5:45 mit 150 - 600 (600) mit 8 Sek. f8 Iso 100 aufgenommen.

Bild

Der Mond um 6:55 mit 70-200 f2,8 (200) mit 3 Sek f8 ISO 100 aufgenommen.

Bild
Gruß vom Niederrhein
Paul (Globalplayer)

Hompage :www.psko.de

An einem Bild sind immer 2 Leute beteiligt, der Fotograf und der Betrachter.
Kritik ist gewünscht

Antworten